Zum Inhalt springen

Neben hervorragenden Einzelleistungen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist die fachübergreifende, interdisziplinäre und internationale Forschung in Gruppen und Konsortien wichtiger Teil der Forschungskultur an der Universität Passau. Das Digitale Forschungsmagazin begleitet als crossmediales Magazin die Forschung und die Menschen dahinter.

Einblicke in unsere Forschung

Ist eine EU-Mitgliedschaft der Republik Moldau mit dem Konflikt um Transnistrien überhaupt möglich? Unter anderem mit dieser Frage befassen sich Passauer Forschende in einem Policy Paper.

In einer Studie, die im Nature-Journal "Scientific Reports" erschienen ist, haben Linguistinnen und Linguisten aus Passau und Leipzig Ausdrücke für Körperteile in 1028 Sprachen verglichen.

Das Projekt KIMoNo „KI-basierte typübergreifende Mobilitätsoptimierung in nonurbanen Regionen“ demonstriert den effizienten, flexiblen und sicheren Laborprobentransport im Ernstfall in der Region Passau.

Europawoche

Was bewegt Tschechien und Ostbayern 20 Jahre nach der EU-Osterweiterung? Auf einem Podium diskutierten Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis sowie aus beiden Ländern.

In einer Lesung, Workshops, und am EUropaTour-Bus der Staatskanzlei hat der Science Hub for Europe Studierende, Schülerinnen und Schüler, Lehrende und Forschende zu Europa ins Gespräch gebracht.

Forschung in den Medien

Detektor.fm

Podcast von detektor.fm mit einer Einschätzung von Prof. Dr. Jörg Fedtke (Common Law) zum Supreme Court.

Standard

Bericht über eine Studie von Forschenden aus Passau und Leipzig, an der Prof. Dr. Johann-Mattis List (Multilinguale Computerlinguistik) beteiligt war.

Göttinger Tageblatt

Interview des Göttinger Tageblatts mit Arista Beseler, Doktorandin am Lehrstuhl für Politische Kommunikation mit Schwerpunkt auf Osteuropa und die postsowjetische Region.

Unsere Schwerpunkte

Gesellschaft, Wirtschaft und Politik erwarten von der Wissenschaft relevante Beiträge zur Bewältigung aktueller Herausforderungen und im Sinne einer zukunftsfähigen Entwicklung. Dazu braucht es den Blick aus verschiedenen Disziplinen. Die Universität Passau setzt in ihrer Forschung auf interdisziplinäre, fakultätsübergreifende Zusammenarbeit und fokussiert dabei insbesondere auf drei Themenfelder:

Schwerpunkt "Europa und Globaler Wandel" an der Universität Passau. Europasterne auf einer abstrahierten Karte des Dreiflüsse-Ecks. Illustration: Isabel Groll

Politische Grenzen: Ihre Historie als Grenzlanduniversität und ihre Lage am Dreiländereck führt die Universität Passau in die Auseinandersetzung mit den sozialen, ökologischen, ökonomischen, kulturellen und politischen Dynamiken in Europa.

Schwerpunkt Nachhaltigkeit an der Universität Passau: Grüne Kugel angelehnt an das Symbol des grünen Punkts, umrandet von Natur und Gebäuden aus dem Passauer Stadtbild. Illustration: Isabel Groll

Grenzen des Wachstums: Die Herausforderungen zur gesellschaftlichen Transformation mit Blick auf soziale Gerechtigkeit, Klimaneutralität und Nachhaltigkeit besitzen an der Universität Passau einen besonderen Stellenwert.

Schwerpunkt Digitalisierung an der Universität Passau: Weltkugel umgeben von Binärcodes. Illustration: Isabel Groll

Digitale Grenzen und Chancen: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Passau erforschen sowohl die technischen Grundlagen der Digitalisierung als auch deren gesellschaftliche Auswirkungen.

Forschungsprojekte

Diese Seite teilen

Beim Anzeigen des Videos wird Ihre IP-Adresse an einen externen Server (Vimeo.com) gesendet.

Video anzeigen