Zum Inhalt springen

eHumanities

Die eHumanities vernetzen die Geistes- und Sozialwissenschaften mit der Informatik. Der Schwerpunkt hat sich an der Universität Passau in den vergangenen Jahren etabliert: Projekte und beteiligte Köpfe im Überblick.

Das Forschungsteam im Projekt Neoclassica (v.l.): Prof. Dr. Siegfried Handschuh (Informatiker), Simon Donig (Historiker), Maria Christoforaki (Informatikerin), Bernhard Bermeitinger (Informatiker)

Im Projekt Neoclassica bringt ein Team aus Informatikern, einer Informatikerin und einem Historiker Maschinen bei, klassizistische Möbeln auf Abbildungen zu erkennen. Sie nutzen dafür neuronale Netze, die Google bereits vortrainiert hat.

Cyber<>Spaces

Viktor Mayer-Schöneberger, Professor am Oxford Internet Institut der Universität Oxford

Öffentliche Ringvorlesung „Alles außer Kontrolle? Herausforderungen der Digitalisierung für die Gesellschaft“: Viktor Mayer-Schönberger, Professor am Oxford Internet Institute, spricht im Video-Interview über ungenutztes Potential von Big Data.

Data Policies

Ökonomen aus Passau haben diskriminierende Praktiken der Tech-Giganten untersucht.

Sollte man diskriminierende Praktiken der Tech-Giganten von vorneherein verbieten? Nein, sagen Ökonomen aus Passau und ein Jurist aus Belgien, die diese Frage für den Brüsseler Think Tank CERRE analysiert haben.

Dr. Daniel Schnurr, Leiter der ZD.B-Nachwuchsforschungsgruppe Data Policies, im Video-Interview

Dr. Daniel Schnurr, Leiter der Forschungsgruppe Data Policies, spricht im Video-Interview über die Konsequenzen aus dem Facebook-Datenskandal und wie User sich den Wert ihrer Daten bewusst machen können.

Neues Recht auf Datenportabilität: User können personenbezogene Daten umziehen

Dank der DSGVO können Nutzerinnen und Nutzer personenbezogene Daten umziehen. Der Passauer Wirtschaftsingenieur Michael Wohlfarth hat das Recht aus ökonomischer Sicht untersucht – sein Fazit fällt nicht nur positiv aus.

Gerechte Ordnung

Prof. Dr. Michael Grimm (ganz hinten links) und Ann-Kristin Reitmann (2. Reihe von hinten links) präsentierten die Ergebnisse der Studie in Tunis hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wissenschaft. Foto: CAWTAR

Tunesien gilt als Vorreiter im Bereich der Frauenrechte in der islamischen Welt. Doch die schlechte wirtschaftliche Lage verschärft alte Rollenbilder, wie eine Passauer Studie für die International Labour Organisation zeigt.

Das EU-weite Netzwerk WEGO nimmt den Gender-Aspekt bei Veränderungen in der Umwelt unter die Lupe

Wer profitiert stärker von Digitalisierung - Männer oder Frauen? Ein europaweites Netzwerk von Forscherinnen und Forschern geht unter anderem dieser Frage nach.

Privatheit und Digitalisierung

Die Mitglieder des DFG-Graduiertenkollegs "Privatheit und Digitalisierung", Dr. Martin Hennig, Miriam Piegsa und Lukas Edeler, über die Erkenntnisse aus der Ringvorlesung "Narrative der Überwachung".

Von TV-Dokumentationen bis zur Geschichtsschreibung: Narrative der Überwachung sind in vielen Bereichen wirksam - auch dort, wo man sie nicht erwarten würde. Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Ringvorlesung des DFG-Graduiertenkollegs. Mit Videos

Information & Media Literacy

Lehramtsstudent Hannes Wenzel hat im Wintersemester 2017/2018 den „Information & Media Literacy Think Tank“ besucht und zieht im Video Bilanz. Das Thema beschäftigt die Universität weiter - unter anderem in Form einer interdisziplinären Tagung.

Diese Seite teilen