Zum Inhalt springen
Prof. Dr. Harald Kosch

Prof. Dr. Harald Kosch

Prof. Dr. Harald Kosch ist Vizepräsident für Akademische Infrastruktur und IT der Universität Passau. Seit 2006 hat er den Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Verteilte Informationssysteme an der Fakultät für Informatik und Mathematik inne.  Kosch ist der deutsche Direktor des DFH/UFA-Doktorandenkollegs zwischen der INSA de Lyon und der Universität Passau. Schwerpunkt dieses Austausches sind Kooperationen in intelligenten digitalen Systemen.  Für seine Publikationen und sein internationales Engagement erhielt Kosch zahlreiche Preise. Zuletzt wurde er mit dem französischen Verdienstorden "Chevalier de l’Ordre des Palmes Académiques" geehrt, einer der ältesten und höchsten Auszeichnungen...

Prof. Dr. Harald Kosch ist Vizepräsident für Akademische Infrastruktur und IT der Universität Passau. Seit 2006 hat er den Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Verteilte Informationssysteme an der Fakultät für Informatik und Mathematik inne.  Kosch ist der deutsche Direktor des DFH/UFA-Doktorandenkollegs zwischen der INSA de Lyon und der Universität Passau. Schwerpunkt dieses Austausches sind Kooperationen in intelligenten digitalen Systemen.  Für seine Publikationen und sein internationales Engagement erhielt Kosch zahlreiche Preise. Zuletzt wurde er mit dem französischen Verdienstorden "Chevalier de l’Ordre des Palmes Académiques" geehrt, einer der ältesten und höchsten Auszeichnungen für Verdienste um das französische Bildungswesen.

"Mit meinem Lehrstuhlteam entwickle ich intelligente Systeme zur verteilten Informationsverarbeitung, -gewinnung, und -sichtung für multimediale und datenintensive Anwendungen. Darunter sind auch Werkzeuge, die im Bereich der eHumanities zum Einsatz kommen.  Bei unserer Forschung profitieren wir von internationalen Netzwerken: Das Forschungszentrum IRIXYS verbindet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaflter der Universitäten Passau, der INSA Lyon (Frankreich) und der Università degli Studi di Milano (Italien). Wir organisieren Forschungsateliers, entwickeln gemeinsame Projekte auf nationaler und internationaler Ebene - mit dem Ziel, bahnbrechende technologische Innovationen voran zu treiben."

Diese Seite teilen