Zum Inhalt springen

"Wir haben unsere eigenen Hausaufgaben da noch nicht getan"

Bevor wir den Blick auf andere richten, sollten wir erst einmal die Missstände im eigenen Land unter die Lupe nehmen: Podcast „Kodifiziert – Der Prof-Talk“ mit deutlichen Worten des Juristen Prof. Dr. Jörg Fedtke zum Thema Menschenrechte in Katar.

New Orleans oder Passau? American Diner oder Bayerische Wirtschaft? In der neuen Ausgabe von „Kodifiziert – der Prof-Talk“ befragt die studentische Moderatorin Belina Hauch den Dekan der Juristischen Fakultät, Prof. Dr. Jörg Fedtke, auch zu seinen persönlichen Vorlieben. Inhaltlich dreht sich das Gespräch aber um ein ernstes, aktuelles Thema: Es geht um die Menschenrechtssituation in Katar.

Zu Gast in der neuen Folge: Prof. Dr. Jörg Fedtke
Kodifiziert
#4 Prof. Dr. Jörg Fedtke
Die WM in Katar, Menschenrechte - und Quittenlikör auf einer einsamen Insel
:
0:00

„Da einer Fußball-Weltmeisterschaft zwangsläufig jede Menge mediale Aufmerksamkeit zuteilwird und damit einhergehend in diesem Jahr in einer besonderen Konstellation die Menschenrechtssituation im Ausrichterland Katar verstärkt polarisiert, war es uns als Redaktion wichtig, dieses Thema gemeinsam mit einem Experten zu beleuchten“, sagt Studentin Tamina Friedl, die in diesem Wintersemester die Projektleitung übernommen hat.

Im Gespräch findet Prof. Dr. Fedtke klare Worte und macht deutlich, dass vor allem die Überheblichkeit der westlichen Welt gegenüber der Situation im Nahen Osten viel zu groß sei. Primär sollten erst die Missstände im eigenen Land genauer unter die Lupe genommen werden, bevor der Blick auf „fremde Länder“ gerichtet werde. Auch der Einfluss von Sportevents sei im Zuge dessen in der öffentlichen Wahrnehmung überschätzt worden. Denn eigentlich besitzen Prof. Dr. Fedtke zufolge weder Großveranstaltungen noch der mediale Druck den Einfluss, um in politisch angespannten Ländern überhaupt etwas zu verändern.

Das Gespräch mit dem Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Fedtke, der „Law and Political Science“ an der Universität Hamburg studierte, ist eine neue Ausgabe des studentischen Wissenschaftspodcasts „Kodifiziert – Der Prof-Talk“. Dieses Format hatten die ersten Studierenden des neuen Masterstudiengangs „Kommunikation in der Digitalen Gesellschaft“, kurz: KoDI, im Sommersemester 2022 unter der Leitung des Kommunikationswissenschaftlers Prof. Dr. Ralf Hohlfeld entwickelt. Die Idee: Studierende laden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen ins Studio des Zentrum für Medien und Kommunikation (ZMK) an der Universität Passau, um mit ihnen über aktuelle Themen zu sprechen, die einen kommunikationswissenschaftlichen Bezug haben. Den Anfang machten im vergangenen Universitätssemester Prof. Dr. Hannah Schmid-Petri (Wissenschaftskommunikation), Prof. Dr. Thomas Knieper (Digitale und Strategische Kommunikation) und Prof. Dr. Florian Töpfl (Politische Kommunikation mit Schwerpunkt auf Osteuropa).

Spaß im Studio: die studentische Redaktion hinter dem Podcast

Redaktionsteam des Podcast "Kodifiziert - Der Prof-Talk" im Wintersemester 2022/2023.

Von  links nach rechts: Ruveyda Yerlikaya, Angie Acosta Ruiz, Belina Hauch, Sandra Hemauer, Felix Paßberger (hinten rechts), Tamina Friedl

Foto: Ruveyda Yerlikaya

Der zweite Studienjahrgang führt das Praxis-Projekt im Seminar „Strategischer Einsatz von Information und Kommunikation“ unter der Leitung von Dr. Fabian Wiedel fort, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Digitale und Strategische Kommunikation. Die Gesamtkonzeption der neuen Folge mit Prof. Dr. Jörg Fedtke unterlag dem studentischen Redaktions-Team. So befassten sich Sandra Hemauer und Felix Paßberger intensiv mit der Recherche zum Gast und der Ausarbeitung des Podcast-Themas, während Tamina Friedl als Projektleitung und Ruveyda Yerlikaya hauptverantwortlich mit dem Schnitt und der Podcast-Vermarktung vertraut waren. Belina Hauch fungierte als Moderatorin der Folge und Angie Acosta Ruiz stand ihr als Technikassistentin zur Seite. 

Impressionen aus dem Studio

Bild von Prof. Jörg Fedke vor einer Rennbahn um einen Sportplatz.

Prof. Dr. Jörg Fedtke

forscht zu internationalen Fragen des Verfassungsrechts

Wie kann das Recht dem Gebot der Nachhaltigkeit mehr Kontur verleihen?

Wie kann das Recht dem Gebot der Nachhaltigkeit mehr Kontur verleihen?

Prof. Dr. Jörg Fedke ist seit 2014 Inhaber des Lehrstuhls Common Law an der Universität Passau. Von 2017 bis 2020 war er Vizepräsident für Qualitätsmanagement und Diversity und ist derzeit Dekan der Juristischen Fakultät. Zuvor hatte Professor Fedtke akademische Positionen in Deutschland, Großbritannien und den USA inne.

Beim Anzeigen des Videos wird Ihre IP-Adresse an einen externen Server (Vimeo.com) gesendet.

Video anzeigen