Zum Inhalt springen
UniversitätsPerspektiven
UniversitätsPerspektiven

Universitäts-Perspektiven zum Ukraine-Krieg

Digitale Propaganda, Putins Geschichtsbild, Kultur Osteuropas, Cyberkrieg: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen der Universität Passau ordnen die aktuellen Entwicklungen und Hintergründe zum Ukraine-Krieg ein.

Das Bild oben zeigt das ukrainische Unabhängigkeitsdenkmal auf dem Majdan in Kiew. Foto: Adobe Stock

Einschätzungen und Interviews

Ukrainische Gastforscherinnen

Das Passau International Centre for Advanced Interdisciplinary Studies (PICAIS) hat ein Sonderstipendium für ukrainische Forschende ausgeschrieben. Mehr Informationen und Details zum Bewerbungsverfahren

Wissenstransfer

Ringvorlesung

Welche Fragen haben Sie zum Angriff auf die Ukraine? Schreiben Sie uns: frag-die-wissenschaft@uni-passau.de - wir leiten Ihre Fragen weiter und veröffentlichen an dieser Stelle zeitnah Antworten von Forschenden.

In den Medien

Passauer Neue Presse

Bericht über die Ukrainerin Dr. Anna Sarmina, die als Gastwissenschaftlerin an der Universität Passau tätig war.

Belltower.News

Das Internetportal Belltower.News hat Prof. Dr. Florian Töpfl zu russischer Propaganda befragt.

BR2 Podcast "Tagesgespräch"

Ukrainerin Dr. Anna Sarmina, ehemalige Mitarbeiterin der Universität Passau, im BR-Podcast über ihre Flucht und ihre Forschung.

Passauer Neue Presse

Einschätzung von Prof. Dr. Thomas Wünsch als Gastbeitrag in der Passauer Neuen Presse.

Die Rheinpfalz

Prof. Dr. Florian Töpfl im Interview mit der "Rheinpfalz".

Stellungnahme der Universitätsleitung

Weitere Informationen

Beteiligte Forschende

Professor Daniel Göler

Prof. Dr. Daniel Göler

forscht zur Europäischen Integration

Wohin entwickelt sich die Europäische Union?

Wohin entwickelt sich die Europäische Union?

Prof. Dr. Daniel Göler hat an der Universität Passau den Jean-Monnet-Lehrstuhl für Europäische Politik inne. Im Zentrum seiner Forschungs­arbeit stehen sämtliche Belange der Europäischen Integration. Internationale Wissenschafts­vernetzung ist dabei selbstverständlich. Zugleich bietet der Lehrstuhl der breiten Bevölkerung Zugang zu europa­politischen Themen, in Form von öffentlichen Veranstaltungen und der Passauer Jean-Monnet-Papiere.

Prof. Dr. Ralf Hohlfeld steht in schwarzem T-Shirt auf einem Gang der Universität.

Prof. Dr. Ralf Hohlfeld

forscht zu redaktioneller Konvergenz und Desinformation im Internet

Welche Herausforderungen für die Herstellung von Öffentlichkeit entstehen durch die Digitalisierung?

Welche Herausforderungen für die Herstellung von Öffentlichkeit entstehen durch die Digitalisierung?

Prof. Dr. Ralf Hohlfeld ist seit September 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Kommunikationswissenschaft an der Universität Passau. Er hat den Bachelorstudiengang „Journalistik und Strategische Kommunikation“ gegründet und von 2017 bis 2021 geleitet. Zudem ist er Sprecher der Kollegialen Leitung des Passau Centre for Digitalisation in Society (CeDiS). Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der empirischen Journalismusforschung, des Medienwandels und der Desinformation in der digitalen Gesellschaft.

Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser

Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser

forscht zu Cybersicherheit und technischem Datenschutz

Wie lassen sich kritische Infrastrukturen in einer vernetzten Welt gegen Cyber-Attacken schützen?

Wie lassen sich kritische Infrastrukturen in einer vernetzten Welt gegen Cyber-Attacken schützen?

Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser ist Inhaber des Lehrstuhls für Technische Informatik an der Universität Passau. Er forscht zur Cybersicherheit von eingebetteten Systemen, zu sicheren kritischen Infrastrukturen sowie zum technischen Datenschutz. Er ist Sprecher des neuen, vom Bayerischen Wissenschaftsministerium geförderten Forschungsverbunds „ForDaySec - Sicherheit in der Alltagsdigitalisierung“, in dem Forscherinnen und Forscher aus der Informatik, der Rechtswissenschaft und der Soziologie neuartige technische Verfahren für die Absicherung des digitalen Alltags erarbeiten. Darüber hinaus beteiligt er sich an der vom Fraunhofer HHI koordinierten Forschungsinitiative „6G Research and Innovation Cluster (6G-RIC)“ mit dem Ziel, Mobilfunksysteme der sechsten Generation über alle Technologiegrenzen hinweg zu entwickeln, sowie an Forschungsprojekten zur sicheren Mobilität.

Prof. Dr. Robert Obermaier, Vizepräsident für Forschung an der Universität Passau

Prof. Dr. Robert Obermaier

forscht zu Controlling, Unternehmensbewertung und Industrie 4.0

Wie lassen sich Unternehmen durch eine Krise steuern?

Wie lassen sich Unternehmen durch eine Krise steuern?

Prof. Dr. Robert Obermaier ist Vizepräsident für Forschung an der Universität Passau und Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Accounting und Controlling. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Controlling, Unternehmensbewertung, Produktion und Entscheidungstheorie.

Dr. Natalia Poluhin-Ivanusa

Dr. Natalia Poluhin-Ivanusa

forscht zu jüdischen Kaufleuten im habsburgischen Galizien

Wie haben sich die Ideen der jüdischen Aufklärung im 19. Jahrhundert von Galizien aus verbreitet?

Wie haben sich die Ideen der jüdischen Aufklärung im 19. Jahrhundert von Galizien aus verbreitet?

Dr. Natalia Poluhin-Ivanusa ist Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Osteuropas und seiner Kulturen. Die Historikerin, die aus dem westukrainischen Lviv stammt, hat dort an der Ukrainischen Katholischen Universität und im Anschluss an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) studiert. Sie promovierte an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. An der Universität Passau erforscht sie im Rahmen eines Projekts die Mobilität jüdischer Kaufleute im langen 19. Jahrhundert im habsburgischen Galizien und wie sich über deren internationales Netzwerk Ideen der jüdischen Aufklärung verbreiteten. Dr. Poluhin-Ivanusa lebt mit ihrer Familie in Frankfurt (Main).

Prof. Dr. Florian Töpfl

Prof. Dr. Florian Töpfl

forscht zu digitaler Kommunikation in Russland

Wie beeinflusst Moskau mit Hilfe internetbasierter Technologien Medienpublika im Ausland? 

Wie beeinflusst Moskau mit Hilfe internetbasierter Technologien Medienpublika im Ausland? 

Prof. Dr. Florian Töpfl ist Inhaber des Lehrstuhls für Politische Kommunikation mit Schwerpunkt auf Osteuropa und die postsowjetische Region an der Universität Passau. Er leitet das ERC-Consolidator-Projekt The Consequences of the Internet for Russia’s Informational Influence Abroad (RUSINFORM) an der Universität Passau. Bevor Prof. Dr. Töpfl im Jahr 2020 an die Universität Passau berufen wurde, forschte er als Leiter einer Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe an der Freien Universität Berlin (2014-2019) und als Marie Curie Postdoctoral Fellow an der London School of Economics and Political Science (2012-2014).

Prof. Dr. Thomas Wünsch

Prof. Dr. Thomas Wünsch

forscht zur neueren und neuesten Geschichte Osteuropas und seiner Kulturen

Was prägt Geschichte und Kultur der Ukraine?

Was prägt Geschichte und Kultur der Ukraine?

Prof. Dr. Thomas Wünsch ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte Osteuropas und seiner Kulturen. Er forscht schwer­punkt­mäßig zur Geschichte und Kultur Polens, Tschechiens, der Ukraine, Russlands, Zentralasiens und des Balkanraums. Er ist Zweigstellenleiter der Südosteuropa-Gesellschaft und Leiter der Initiative Perspektive Osteuropa an der Universität Passau.

Beim Anzeigen des Videos wird Ihre IP-Adresse an einen externen Server (Vimeo.com) gesendet.

Video anzeigen