Zum Inhalt springen

MICO: Informationen crossmedial analysieren

MICO: Informationen crossmedial analysieren

Forscherinnen und Forscher der Universität Passau entwickeln im Projekt MICO Modelle, um verknüpfte und ähnliche Medienobjekten (Text, Bild, Audio, Video) zu analysieren. Ergebnisse dieses Crossmedialen Ansatzes sind eine deutliche Verbesserung der Informationsextraktion sowie der Informationsauffindung.

Projektleitung an der Universität PassauProf. Dr. Harald Kosch (Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Verteilte Informationssysteme)
Laufzeit01.11.2013 - 31.10.2016
Websitehttp://www.mico-project.eu
Mittelgeber
Europäische Union (EU) > EU - 7. Forschungsrahmenprogramm (7. FRP)
Europäische Union (EU) > EU - 7. Forschungsrahmenprogramm (7. FRP)
Diese Seite teilen