Zum Inhalt springen
Prof. Dr. Stefan Bauernschuster

Prof. Dr. Stefan Bauernschuster

Prof. Dr. Stefan Bauernschuster ist seit 2013 Inhaber des Lehrstuhls für Public Economics an der Universität Passau. Er ist Forschungsprofessor am ifo Institut München, Research Fellow des CESifo Netzwerks, Research Fellow des IZA Netzwerks und Mitglied des Ausschusses für Sozialpolitik beim Verein für Socialpolitik. In seiner Forschung verwendet er mikroökonomische Methoden, um politikrelevante Fragen aus den Bereichen Arbeitsmarkt-, Bevölkerungs-, Gesundheit- und Bildungsökonomik zu beantworten.

Prof. Dr. Stefan Bauernschuster ist seit 2013 Inhaber des Lehrstuhls für Public Economics an der Universität Passau. Er ist Forschungsprofessor am ifo Institut München, Research Fellow des CESifo Netzwerks, Research Fellow des IZA Netzwerks und Mitglied des Ausschusses für Sozialpolitik beim Verein für Socialpolitik. In seiner Forschung verwendet er mikroökonomische Methoden, um politikrelevante Fragen aus den Bereichen Arbeitsmarkt-, Bevölkerungs-, Gesundheit- und Bildungsökonomik zu beantworten.

„Ich beschäftige mich mit der Frage, wie neue Technologien die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verändern. In meiner bisherigen Forschung habe ich die Rolle der Politik in diesem Zusammenhang untersucht; jetzt lege ich den Fokus auf den Beitrag neuer Technologien. Neue Kommunikations- und Informationstechnologien haben viele Restriktionen hinsichtlich Zeit und Ort der Beschäftigung aufgehoben. Was bedeutet das für unseren Umgang mit Arbeit und Familie, mit Beziehungen? Welche Probleme entstehen, wie kann man diesen Problemen begegnen?

Mein Forschungsinteresse richtet sich auf Themen, die politikrelevant sind. Dabei versuche ich echte Ursache-Wirkungszusammenhänge aufzudecken und nicht nur naive Korrelationen zu beschreiben. Dieses Wissen erlaubt es, politische Maßnahmen objektiv zu bewerten statt nur durch politisch-ideologisch gefärbte Glaubenssätze getrieben zu werden."

In meiner Forschung bewege ich mich oft in Bereichen, die an der Schnittstelle der Ökonomie zu beispielsweise der Sprachwissenschaft, der Rechtswissenschaft, der Geschichte und der Politikwissenschaft liegen. Für mich ist es spannend, über Themen nachzudenken, die auch Kolleginnen und Kollegen anderer Fächer beschäftigen.“

Mehr zur Forschung

Prof. Dr. Bauernschuster hat sich in mehreren empirischen Analysen mit der Rolle von Institutionen im Kontext sozio-ökonomischen Wandels auseinandergesetzt.

Beiträge im Forschungsmagazin

Studie der Universität Passau: Blitzmarathons bremsen Raserinnen und Raser nur kurz. Foto: Adobe Stock

Prof. Dr. Stefan Bauernschuster und Dr. Ramona Rekers haben vier Jahre lang Millionen Daten ausgewertet, um zu zeigen: Blitzmarathons wirken nur sehr kurzfristig.

Menschenmenge in Berlin: Wie blicken Ost- und Westdeutsche knapp drei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung auf ihr Land und ihre Gesellschaft? Dieser Frage ist ein Forschungsteam der Universität Passau und des ifo Instituts München nachgegangen.

Fast 30 Jahre nach der Wende nähern sich junge Menschen im Osten und Westen in vielen Fragen an, zeigt eine Studie der Universität Passau und des Münchner ifo Instituts. In manchen Bereichen unterscheiden sie sich aber noch deutlich.

Erklärvideo: So gefährden Streiks die Gesundheit

Eine Gruppe um Prof. Dr. Stefan Bauernschuster hat die Folgen von Streiks erforscht. Die American Economic Association fasst die Ergebnisse im Video zusammen.

Diese Seite teilen