Zum Inhalt springen
Prof. Dr. Daniela Wawra

Prof. Dr. Daniela Wawra

Prof. Dr. Daniela Wawra ist Vizepräsidentin für das Ressort Studium, Lehre und Internationales an der Universität Passau. Seit 2010 hat sie den Lehrstuhl für Englische Sprache und Kultur an der Philosophischen Fakultät inne. Sie ist zudem Vizepräsidentin des Deutschen Hochschulverbands. Zuvor führte sie den Lehrstuhl für Angewandte Englische Sprachwissenschaft an der Universität Graz. Sie war Visiting Scholar an der University of Sunderland sowie der University of Colorado Colorado Springs, der University of New Mexico, der Northern Arizona University, der University of Arizona und der Brigham Young University.

Prof. Dr. Daniela Wawra ist Vizepräsidentin für das Ressort Studium, Lehre und Internationales an der Universität Passau. Seit 2010 hat sie den Lehrstuhl für Englische Sprache und Kultur an der Philosophischen Fakultät inne. Sie ist zudem Vizepräsidentin des Deutschen Hochschulverbands. Zuvor führte sie den Lehrstuhl für Angewandte Englische Sprachwissenschaft an der Universität Graz. Sie war Visiting Scholar an der University of Sunderland sowie der University of Colorado Colorado Springs, der University of New Mexico, der Northern Arizona University, der University of Arizona und der Brigham Young University.

"Mein Forschungsinteresse richtet sich beispielsweise auf digitale Public-Relations-Diskurse. Es geht unter anderem um die Frage, wie digitale Kommunikationsräume zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit von Institutionen konstruiert werden. Dabei untersuche ich, inwieweit analoge sprachliche und kulturelle Praktiken des Impression Managements in digitalen Räumen begrenzt, transformiert oder erweitert werden. In diesem Kontext stellt sich auch die Frage nach Universalien und kulturellen Besonderheiten der digitalen Kommunikation.

Mich reizt die Aktualität und Brisanz des Forschungsthemas sowie die Möglichkeit der interfakultären Zusammenarbeit in einem hoch motivierten und engagierten Team. Die unterschiedlichen Perspektiven auf das Forschungsthema lassen spannende Diskussionen, die Weiterentwicklung von Methoden und innovative Ergebnisse erwarten.“

Mehr zur Forschung

Prof. Dr. Wawra engagiert sich im DFG-geförderten Graduiertenkolleg „Privatheit und Digitalisierung“ im Spannungsfeld zwischen Social Media, digitaler Kommunikation und Privatheit.

  • Wawra, D. 2015. Digital communication and privacy: Is social web use gendered?  Arbeiten aus Anglistik und Amerikanistik, 40(1-2): 219–245.
  • Wawra, D. (Hrsg.). 2014. Focus on Media communication: A crosscultural perspective.Anglistik: 25(2).

    Mehr zur Forschung von Prof. Dr. Wawra

Projekte und Beteiligungen

Diese Seite teilen