Zum Inhalt springen

Wie viel Selbstoptimierung verträgt der Mensch?

Öffentliche Ringvorlesung „Alles außer Kontrolle? Herausforderungen der Digitalisierung für die Gesellschaft“: Innovationsforscherin Dr. Petra Schaper-Rinkel vom AIT Austrian Institute of Technology in Wien spricht im Video-Interview deutliche Worte zum Thema Gehirndoping. Außerdem analysiert die Politologin, was es braucht, damit wir in Europa die Prozesse der Digitalisierung mitgestalten können.

Die öffentliche Ringvorlesung zum Thema "Alles außer Kontrolle? Herausforderungen der Digitalisierung für die Gesellschaft" im Wintersemester 2018/2019 setzt sich mit aktuellen Fragen und Beiträgen zu gesellschaftlichen, sozialen und ökonomischen Auswirkungen der Digitalisierung auseinander. Die Veranstaltungsreihe ist ein gemeinsames Projekt von Prof. Dr. Franz Lehner (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik), Prof. Dr. Susanne Mayr (Lehrstuhl für Psychologie mit Schwerpunkt Mensch-Maschine-Interaktion) und Prof. Dr. Hannah Schmid-Petri (Lehrstuhl für Wissenschaftskommunikation). Die Ringvorlesung findet jeweils statt im Hörsaal 8, Wirtschaftswissenschaften (WIWI), Innstraße 27, 94032 Passau. (Zum Lageplan)

Sie können nicht mit dabei sein, haben aber Fragen an die Referentinnen und Referenten? Schreiben Sie uns: digital@uni-passau.de

Bisherige Beiträge im Überblick:

"Es geht um bessere Entscheidungen"

Viktor Mayer-Schönberger, Professor für Internet Governance and Regulation am Oxford Internet Institute der Universität Oxford, war zum Auftakt der Ringvorlesung zu Gast. Im Video-Interview spricht er über ungenutztes Potential von Big Data.

Von links: Prof. Dr. Susanne Mayr (Lehrstuhl für Psychologie mit Schwerpunkt Mensch-Maschine-Interaktion), Prof. Dr. Hannah Schmid-Petri (Lehrstuhl für Wissenschaftskommunikation) und Prof. Dr. Franz Lehner (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik - Schwerpunkt Informations- und IT-Service-Management)

Prof. Dr. Franz Lehner, Prof. Dr. Susanne Mayr und Prof. Dr. Hannah Schmid-Petri sprechen über ihre Ringvorlesung zum Thema "Alles außer Kontrolle? Herausforderungen der Digitalisierung für die Gesellschaft".

Das Programm

Dienstag, 6. November, 16 Uhr, HS 8
Viktor Mayer-Schönberger, Oxford Internet Institute, Universität Oxford
"Big Data, KI und die Zukunft unserer Wirtschaft"

Dienstag, 13. November, 16 Uhr, HS 8
Petra Schaper-Rinkel, Austrian Institute of Technology
"Neuro-Enhancement"

Dienstag, 11. Dezember, 16 Uhr, HS 8
Anna Kümpel, LMU München
"Nachrichtennutzung auf Facebook: Bedeutung, Besonderheiten und Effekte"

Donnerstag, 13. Dezember, 16 Uhr, HS 7
Christoph Klimmt, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
"Always online: Wie das Smartphone unser Denken und Handeln im Alltag verändert"

Dienstag, 8. Januar, 16 Uhr, HS 8
Christian Wadephul, Universität Stuttgart
"Software als Institution? Eine ethisch-normative Perspektive auf Big Data"

Dienstag, 15. Januar, 16 Uhr, HS 8
Martina Mara, Universität Linz
"Roboterpsychologie"

Dienstag, 5. Februar, 16 Uhr, HS 8
Axel Buchner, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
"Die Gefährdung psychischer Gesundheit in Unternehmen der Industrie 4.0"

Alle Veranstaltungsräume befinden sich im Gebäude Innstr. 27 (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät). Der Eintritt ist frei.