Zum Inhalt springen

Ann Cathrin Riedel erhält ersten For..Net Media Award

Ihr Newsletter macht die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung einem breiten Publikum verständlich. Dafür hat Ann Cathrin Riedel, Vorsitzende des Digital Policy LOAD e.V., den ersten For..Net Media Award erhalten.

Prof. Dr. Dirk Heckmann überreicht Ann Cathrin Riedel den For..Net Media Awards 2020

Prof. Dr. Dirk Heckmann überreicht Ann Cathrin Riedel den ersten For..Net Media Award. Foto: Bernhardt

Ann Cathrin Riedel, Verfasserin des Newsletters „Ann Cathrin’s Digital Digest“, erhält den ersten For..Net Media Award 2020 für ein herausragendes Engagement um Gemeinwohl und Digitalisierung. Der Preis wurde von der Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik For..Net an der Universität Passau verliehen und von Prof. Dr. Dirk Heckmann überreicht. 

Am 10. Juli hat die Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik der Universität Passau in digitalem Rahmen den ersten For..Net Media Award verliehen. Mit dem For..Net Media Award zeichnet die Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik (For..Net) Privatpersonen aus, die sich in besonderer Weise engagieren, um die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung auch jenen zu erklären, die keine Fachleute in diesen Bereichen sind – und damit eine gemeinwohlorientierte Digitalisierung fördern. Als Gewinnerin des Votings konnte sich Ann Cathrin Riedel mit ihrem Newsletter „Ann Cathrin’s Digital Digest“ durchsetzen, die von der Preisträgerin des 7. For..Net Awards 2019, Valerie Mocker, als Laudatorin geehrt wurde.

Ann Cathrin Riedel engagiert sich als Vorsitzende des Digital Policy LOAD e.V. , als Vizepräsidentin der European Society for Digital Sovereignty e.V. sowie als Mitglied der Arbeitsgruppe „Ethik in der Digitalisierung“ der Initiative D21 e.V. für eine liberale Netzpolitik und gemeinwohlorientierte Digitalisierung. Aufgrund ihrer Expertise und ihrer Gabe, komplexe Sachverhalte einem breiten Publikum verständlich zu machen, ist sie eine gefragte Referentin und Interviewpartnerin in Rundfunk, Fernsehen und digitalen Medien.

Freue mich so sehr den ersten #fornetMediaAward gewonnen zu haben! Danke, @elawprof, ihn ins Leben gerufen zu haben & Dich so für digitale Aufklörung einzusetzen. Dank an @wbernh02 & @vkmocker für die lieben Worte zu mir, allen die abgestimmt haben und allen Abonennt:innen ❤️❤️❤️

https://twitter.com/elawprof/status/1281675245603168256

Dabei war nicht nur der Preis selbst, der anlässlich des 15. For..Net Symposiums geschaffen wurde, ein Novum; auch das Format war als digitales Zoom-Event mit Live- Abstimmung durch die Zuschauerinnen und Zuschauer als Hauptjury eine Premiere für die Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik. Neben Ann Cathrin Riedel waren außerdem Inga Bergen für ihren Podcast „Visionäre der Gesundheit“ und Jolanda Rose für ihren Blog „Lawtechrose“ nominiert.

Die glückliche Preisträgerin des #fornetMediaAward 2020 und dessen Initiator, nicht weniger glücklich 😊Herzlichen Glückwünsch liebe ⁦@anncathrin87⁩ und weiter so viel Herz, Leidenschaft und Verstand mit Deinem nun preisgekrönten Newsletter! #Digitalisierung #Ehrenamt

Mit ihrem Newsletter will Ann Cathrin Riedel in persönlicher Form Begeisterung für Bürgerrechte wecken und auch vor Gefahren warnen, ihren Leserinnen und Lesern dabei aber gleichzeitig konstruktiv und besonnen Mut machen, die (digitale) Zukunft mitzugestalten.

Den zweiten Platz teilen sich Inga Bergen und Jolanda Rose. Die Preisverleihung wurde durch kurzweilige Vorträge von Dr. Markus Säugling, der den Preispaten Magellan Rechtsanwälte vertrat, und Prof. Dr. Hannah Schmidt-Petri, Inhaberin des Lehrstuhls für Wissenschaftskommunikation an der Universität Passau, eingerahmt. Das Grußwort sprach die Schirmherrin des For..Net Symposiums, Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung. Als Moderator und Gastgeber führte Prof. Dr. Dirk Heckmann durch das Programm.

Prof. Dr. Dirk Heckmann

Prof. Dr. Dirk Heckmann

forscht zu IT-Recht

Welche Daten sind schützenswert und warum?

Welche Daten sind schützenswert und warum?

Prof. Dr. Dirk Heckmann ist Professor für Recht und Sicherheit der Digitalisierung an der Technischen Universität München. Er leitet die Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik an der Universität Passau. Im Nebenamt ist er Mitglied der Datenethikkommission der Bundesregierung und unter anderem Verfassungsrichter am Bayerischen Verfassungsgerichtshof. Von 1998 bis 2019 hatte Prof. Dr. Heckmann den Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht an der Universität Passau inne.